Klima und beste Reisezeit


Landschaft DamaralandNamibia liegt auf der südlichen Hemisphäre. Dementsprechend sind die Jahreszeiten entgegengesetzt zum europäischen Sommer und Winter. Namibia ist eine Ganzjahres-Destination mit beinahe 320 Tagen Sonnenschein im Jahr und angenehm warmen Temperaturen.

Der namibische Winter (Mai – September) ist die trockenste Jahreszeit. Die Temperaturen sind nachts teilweise recht kühl (bis zu 0°C), allerdings ist es tagsüber mit ca. 20 - 25°C angenehm warm. Der Winter, wenn das Gras dürr und Bäume sowie Sträucher ohne Laub sind, eignet sich hervorragend zur Wildbeobachtung, weil dann das Wasser knapp wird und die Tiere zum Trinken an die Wasserstellen kommen müssen.



Im Oktober beginnt der Frühling, es wird wärmer und die Tage länger. In den Monaten Dezember bis März ist die Niederschlagsmenge am höchsten, was nicht bedeutet, dass es laufend regnet. Der Regen, wenn er denn kommt, fällt meistens gegen Abend und ist oft nach kurzer Zeit wieder vorüber. Die Temperaturen sind sommerlich hoch (im Dezember/Januar häufig über 30°C) und viele Pflanzen blühen. Allerdings kommen auch jetzt die Tierbeobachter nicht zu kurz.

Klimatabelle Windhoek / Namibia (PDF Datei)
Landkarte Namibia
Karte südliches Afrika
Afrika à la Carte Reisen
Buchenwinkel 7
D-31789 Hameln
Telefon: +49 (0)5151 9577696
Telefax: +49 (0)5151 9577697
info@afrikaalacarte.de
Impressum - Datenschutz - Kontakt - AGB
Copyright © 2018 - Afrika à la Carte Reisen